Home / Allgemein / Pädophile „Liebe“

Pädophile „Liebe“

15.11.2010 | 6 Kommentare

Ich sei langweilig und habe keinen Sinn für Humor, erklärte mir eine Kollegin letzte Woche unverblümt. Mag sein, vielleicht hat sie ja Recht, aber ich finde die Sache eben nicht so lustig. Die Sache mit dem 14-jährigen Jungen und seiner 42-jährigen Geliebten. Letztere hat nämlich kroatische Wurzeln, so wie ich, woraufhin meine Kollegin scherzend meinte, wir Kroatinnen hätten ein Faible für Sex mit Kindern. Haha, sehr lustig! Mit gewissen Dingen macht man keine Witze. Mit Menschen zum Beispiel, die schwer erkrankt sind, die ihren Job, ihr Heim oder ihre Angehörige verloren haben. Und auch scherzt man nicht über Pädophilie, denn im Grunde ist das, was diese Burgenländerin getan hat, nichts anderes. Als die Beziehung der beiden anfing, war der Junge zarte 13 Jahre alt, also noch ein Kind. Daran gibt es nichts Romantisches, nichts Süßes, und auch nichts Erotisches. Wenn es umgekehrt wäre, also der Mann 41 und das Mädchen 13, wäre es auch nicht anders. Dass Jungen und Mädchen in diesem Alter längst schon Orgasmen erleben, steht auf einem anderen Stern.

Was ist nur mit den Leuten, mit der Gesellschaft los? Der Kurier sympathisiert in seiner Sonntagsausgabe offen mit Renata C. und Erwin U., stellt die beiden als unzertrennliches Liebespaar dar. Unfassbar. Ich verstehe auch nicht, dass die Eltern von Erwin ihn den Medien dermaßen ausliefern. Und dass das Renata zulässt, wo sie ihn doch angeblich so liebt. Sein Gesicht ist jetzt landesweit bekannt. Erwachsene sollten Kinder und Jugendliche eigentlich vor Torheiten schützen und diese nicht auch noch fördern.

Dass Renata ihre Beziehung zu Erwin dann auch noch mit der von Richard Lugner (zu dessen Katzis und Mausis) vergleicht, finde ich einfach nur doof, denn soweit ich weiß, schläft Lugner nicht mit Kindern. Renata kann froh sein, dass ich nicht die Mutter von Erwin – und auch keine Richterin – bin. Ach ja, und noch was: ein Bekannter hat mir mal erklärt, dass wahre Liebe kein Alter kennt. Aha. Na, wenn das so ist, hätten sich Renata und Erwin ja noch ein wenig gedulden können.

Antwort schreiben 16134 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  
Diskussion verfolgen

6 Kommentare

  1. Philipp

    Ja, da glaube ich auch. Einen Mann würde man härter bestrafen.

  2. Anonymous

    ja genau, unfassbar ist das. er ist noch ein kind und sie raubt ihm seine jugend. er muss das alles durchmachen was junge leute durchmachen…aber nein, eine frau die älter ist als seine eigene mutter ist seine “freundin”…wie absurd.
    ausserdem würde keiner mit der wimper zucken wenn es um einen 41jährigen mann mit einer 13jährigen gehen würde wäre er jetzt mit sicherheit im häfen.

  3. Mike

    naja, sie hat schon recht. aber passieren kann’s trotzdem.

  4. Sandra

    Ich kann die Beziehung einer 42jährigen mit einem 14jährigen auch nicht wirklich nachvollziehen. Zugegeben, Erwin ist ein fesches Bürschen, aber er ist eben erst 14. Was geht in dem Kopf einer reiferen Frau vor, die eine sexuelle Beziehung zu einem so jungen Teenager pflegt? Ja genau, im Grunde ist es Pädophilie, und nichts anderes.

    Finde Deine Montagskolumne übrigens immer sehr lesenswert, weiter so! Liebe Grüße!

  5. Das ist mal ein gut geschriebener Beitrag, mein Dank. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich diesen Blog leicht zugaenglich.

  6. Anonymous

    Jedenfalls wirkt Erwin auf mich reifer und lebenserfahrener als die Autorin dieses Kommentars.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.