Home / Allgemein / Im Zweifel gegen den Angeklagten

Im Zweifel gegen den Angeklagten

23.05.2011 | Keine Kommentare

Was ist nur los? Zunächst der Fall Dominique Strauss-Kahn. Der Chef des Internationalen Währungsfonds soll eine Angestellte in einem New Yorker Hotel gezwungen haben, ihn oral zu befriedigen. Danach, so sagte die Frau, versuchte er, sie zu vergewaltigen. Doch daraus wurde nichts, das 32-jährige Zimmermädchen konnte fliehen. Wenige Tage später hören wir von Arnold Schwarzenegger. Unser Arnie – bislang waren wir ja stolz auf den Vorzeigeösterreicher – hat seiner ehemaligen Haushälterin ein Kind gezeugt. Seine bald Ex-Ehefrau Maria und die gemeinsamen vier Kinder hatten davon keine Ahnung. Eigentlich eine unfassbare Story. Es würde mich nicht wundern, wenn die Hollywood-Movie-Maker einen Blockbuster daraus machten.

Und jetzt geht auch noch die Causa Jörg Kachelmann in die finale Phase. Kachelmann war einst ein gefeierter und bei Frauen äußerst beliebter Wetteransager im deutschen Fernsehen. Er soll seine Freundin brutal vergewaltigt haben, nachdem diese ihm mitgeteilt hatte, ihn zu verlassen. Klar: Keine Ahnung, ob ihre Story wahr ist, ich war ja bei der Vergewaltigung nicht dabei. Aber wer denkt sich so eine Geschichte aus? Eine angeblich normale Frau aus intaktem Elternhaus, gebildet und in der Gesellschaft gut integriert? Will so eine Frau, dass ganz Deutschland mit dem Finger auf sie zeigt? Will sie sich diesem Druck aussetzen, nur weil ihr Freund sie betrogen hat? Und will das Zimmermädchen aus New York, eine praktizierende Muslima, sich einem ähnlichen Druck aussetzen? Ich meine, dass endlich überdacht werden muss, ob im Zweifelsfall tatsächlich immer zugunsten des Angeklagten zu entscheiden ist, oder ob die Beweislage nicht schon erdrückend genug ist. Sonst laufen Testosteronmonster weiterhin ungehindert durch die Gegend.

PS: Natürlich gilt für die eben erwähnten Herren die Unschuldsvermutung. Ebenso wie für Karl-Heinz Grasser und alle anderen eben auch.

 

Antwort schreiben 34455 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.