Home / Allgemein / Alles Schall und Rauch

Alles Schall und Rauch

11.07.2011 | Keine Kommentare

Maria Rauch-Kallat hat Abschied genommen. Endlich. Allerdings dürfte sie sich ihren Abschied glanzvoller vorgestellt haben. Die ehemalige Frauenministerin wollte an ihrem letzten Tag im Nationalrat erklären, warum die „großen Töchter“ in die Bundeshymne aufgenommen werden sollen. Allein, zuhören wollte ihr niemand. Genauso wenig wie schon im Jahr 2005, als sie ebenfalls dafür plädiert hatte. Damals war ihr Plan offiziell am Widerstand des BZÖ gescheitert (und inoffiziell am Widerstand fast aller). Am Freitag der Vorwoche legte sie sich selbst ein feministisches Ei. Eines vorweg: Die Idee an sich ist ja gut. Warum sollte es nicht auch heißen „Heimat, bist du größer Töchter“, wenn die Heimat schon so „größer Söhne“ ist? Aber warum jetzt? Und warum nicht in den vergangenen fünf Jahren? Selbstbeweihräucherung. Selbstinszenierung. Selbstüberschätzung. Alles Eigenschaften, die man/frau Rauch-Kallat wohl nicht gänzlich absprechen kann. Dass die männlichen ÖVP-Mandatare von Rauch-Kallat genug haben und sie im Parlament um ihre Redezeit brachten (um lieber über spannende Themen wie Mastschweine zu philosophieren), hat mich nicht sonderlich erstaunt. Am letzten Tag so dick aufzutragen, war einfach nur peinlich.

Mich ärgert die Fadenscheinigkeit Rauch-Kallats, einer Frau, der es offenbar nicht um Frauen geht, wie schon die vergangenen Jahre gezeigt haben (wie könnte sie sonst Alfons Mensdorff-Pouilly geheiratet haben?). Mich ärgert, dass gerade jetzt, wo das ganze Land in argen finanziellen Nöten steckt, über dieses Thema geredet wird. Jetzt, wo der Staat im 212 Milliarden Euro schweren Schulden-Morast versinkt und allein zehn Milliarden Euro Zinsen abzustottern sind. Rund 30.000 Euro Schulden hat damit jeder Österreicher im Augenblick seiner Geburt. Und dann müssen wir uns auch noch Rauch-Kallats Gequassle anhören. Wie immer war es auch dieses – hoffentlich letzte – Mal Schall und Rauch.

Antwort schreiben 33154 Aufrufe gesamt, 2 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.