Home / Allgemein / Narrenfreiheit

Narrenfreiheit

22.08.2011 | Keine Kommentare

Es gibt Menschen, die glauben an Gerechtigkeit. Daran, dass – um es salopp zu sagen – den Guten Gutes widerfährt und den Bösen Böses. Nun, daran glaube ich nicht. Ein Wiener Scheidungsanwalt sagte mir mal: „Frau Jelincic, san’s net so naiv, Gerechtigkeit gibt’s nur im Himmel – wenn’s den überhaupt gibt.“ Je älter ich werde, umso mehr muss ich dem Mann Recht geben. Was hier vor unseren Augen geschieht, ist schier unfassbar, und um ehrlich zu sein, tut es einfach nur weh. Unfähige Politiker haben das Land in Schulden gestürzt, jetzt brennen wir wie Idioten, um deren Idiotie auszubaden: An allen Ecken stehen Polizisten, verpassen hohe Strafen (das Telefonieren am Steuer kostet schon fünfzig Euro!), das Wasser wird teuerer und Gas und Strom sowieso. Jetzt prüft auch das Finanzamt strenger, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis wir schon laut über Nachzahlungen gejammert. Die Beamten können ja nix dafür, die machen nur ihren Job, aber ärgern tut’s mich trotzdem. Vor allem, wenn mir dann Leute wie Karl-Heinz Grasser aus der Zeitung entgegengrinsen. Nein, die Luxusurlaube bin ich ihm nicht neidig (mit Fiona hat er ohnehin kein leichtes Leben). Allein, seine Narrenfreiheit ist es, die die Eifersucht in mir schürt.

Nach allem, was wir bisher so zu lesen bekamen, steht jetzt auch noch fest, dass Grasser seit Bekanntgabe der „Buwog-Affäre“ mit acht verschiedenen Nummern telefoniert hat – und das wohl nicht, weil es praktisch ist, ständig Handys und SIM-Karten zu wechseln. Dennoch: Bei Karl-Heinz ist, wie er selbst sagt, alles „lupenrein“. Dass seine Freunde mit Informationen aus dem Finanzministerium einen Megadeal abzogen – zu einer Zeit als Grasser Finanzminister war – ist ein unglücksseliger Zufall. Für unseren früheren Minister gilt natürlich die Unschuldsvermutung, ebenso wie für den Lobbyisten Peter Hochegger und Ex-FPÖ-Politiker Walter Meischberger. Ach ja: Auch Banker Julius Meinl V. und Waffenlobbyist Alfons Mensdorff-Pouilly sind Unschuldslämmer – mit Narrenfreiheit wie Grasser & Co.

Antwort schreiben 23020 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.