Home / Allgemein / Mehr als „nur“ Sex…

Mehr als „nur“ Sex…

03.10.2011 | Keine Kommentare

Ich gebe zu, dass mir bei der Sache noch immer nicht ganz wohl ist. Eine 41-Jährige hat Sex mit ihrem 27 Jahre jüngeren Schüler. Das muss man sich mal vorstellen. Als sie 27 war und schon ein Kind hatte, wurde er erst geboren. Umgekehrt würde es mich genauso schockieren. Macht ein 41-Jähriger mit einer 14-Jährigen rum, würde ich es bestimmt melden – der Polizei, dem Jugendamt, den Medien, wem auch immer. Und wäre dieses Mädchen meine Tochter, würde ich den Kerl wohl ohrfeigen und ihn fragen, was ihn zu der perversen Sau gemacht hat, die er heute ist. Nicht der Altersunterschied ist es, der mich stört. Der ist egal, selbst wenn vierzig Jahre zwischen zwei Liebenden liegen. Allein, was weiß man mit 14 von der Liebe? (Viele wissen es zweifelsfrei auch mit 41 nicht). Können Erwachsene mit Minderjährigen ins Bett hüpfen? Einfach so? Ohne Folgen?

Als Ervin Unterlechner mit Renata Juras zum ersten Mal geschlafen hat, war er 13. Und er sah aus wie 13: Zarte Haut, faltenfreies Gesicht, noch nicht einmal, so schien es, würden erste Hautunreinheiten auf ein Teenagerdasein deuten. Doch so einfach ist die Sache nicht, da kann er noch so sehr wie ein „Milchbubi“ aussehen. Renata Juras ist keine notgeile Frau, die sich auf Schüler stürzt. Sie ist nicht der Typ, der auf Männerjagd geht, nach dem Motto, je jünger, umso besser. Sie ist fleißig, arbeitsam, verantwortungsvoll, ist die Mutter zweier Töchter mit denen sie sich gut versteht. Und der Rest? Der Rest ist Ervin. Renata ist verliebt, so richtig, und Ervin auch, schreibt die Handballtrainerin in ihrem Buch „41 + 14“, das in der Vorwoche erschienen ist.

Es ist schwer, ein Urteil in der sonst wohl so klaren Sache zu fällen. Umso schwerer, als ich die beiden letzte Woche kennenlernte und spürte, dass sie sich offenbar tatsächlich lieben. Die beiden stehen zu- und aufeinander, halten Händchen, reden über alles Mögliche und wollen heiraten. Gut?
Schlecht? Ich weiß es nicht. Ervin wirkt mit seinen 14 Jahren ungewöhnlich reif, man kann mit ihm, so scheint es, über alles reden. Er strahlt, will nichts so sehr wie Renata, sagt er. Sie weint leise vor Glück. Alles gespielt?

Nein, zumindest da bin ich mir sicher. Ob ihre Liebe aber richtig ist und ob sie halten wird, weiß ich nicht. Doch selbst wenn nicht: Wie viele Beziehungen halten schon? Wenn also aus der Love-Story von Renata und Erwin nichts wird, sollten wir nicht nur das Alter dafür verantwortlich machen.
Und noch was: Wenn die in Renatas Buch „41 + 14“ beschriebene Love-Story auch nur annähernd stimmt, so sind die beiden um diese Liebe zu beneiden.

Antwort schreiben 25209 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.