Home / Allgemein / Das Jahr der Abrechnung

Das Jahr der Abrechnung

19.12.2011 | Keine Kommentare

Ich kann es nicht mehr hören. Jeder jammert nur herum. Politiker, Wissenschaftler, Journalisten, Medienleute. Überall herrscht düstere Weltuntergangsstimmung. Warum eigentlich? Klar, die Wirtschaftskrise hat uns allen stark zugesetzt. Wir dürfen nicht vergessen, dass wegen der Staatsverschuldung jeder einzelne Österreicher rund 30.000 Euro Schulden hat. Und wenn es hart auf hart kommt, wird der Staat schon Mittel und Wege finden, dieses Geld einzutreiben. Es hat ja schon begonnen. Alles wird teurer: Wohnen, Parken, Gas, Strom, Gebühren aller Art, Verkehrsstrafen etc. etc. Dennoch war es kein schlechtes Jahr. Im Gegenteil. Es war ein Jahr des Aufbruchs, ein Jahr der Abrechnung. Revolten auf der ganzen Welt haben das Jahr 2011 geprägt – und viel Gutes gebracht. Denn gleich mehrere Schreckensdiktatoren wurden gestürzt.

Libyens Diktator Gaddafi ist tot, Tunesiens Herrscher Ben Ali musste fliehen, Ägyptens Mubarak ebenfalls, und Nordkoreas Diktator Kim Jong-il gab soeben den Löffel ab (angeblich erlitt er einen Herzinfarkt). So schlecht kann das Jahr 2011 also nicht gewesen sein. Dazu habe ich für die kommenden Wochen mehrere Berichte vorbereitet, basierend auf den Forschungsergebnissen bekannter Wissenschaftler. Sie sagen, warum das Jahr 2011 ein Meilenstein war und warum wir uns auf das kommende Jahr gut vorbereiten sollten. Unter anderem habe ich dafür wieder den bekannten deutschen Biophysiker Dieter Broers interviewt.

Nun gut! Genug für heute! Habt wunderschöne Weihnachten!

Antwort schreiben 18391 Aufrufe gesamt, 1 Aufrufe heute  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.