Home

Wollen wir für Huren zahlen?

Verrückt, pessimistisch, hysterisch. In den letzten Wochen bin ich vieles geheißen worden. Egal. Sollen die Leute doch sagen, was sie wollen. Wenn Schüler in hundert Jahren in den Geschichtsbüchern blättern, werden sie von den Anfängen einer großen Revolte lesen, von einer Revolte, die den halben Erdball erfasst hat. Dass es solch eine Revolte geben wird, [...]

[ Mehr ] 17.10.2011 | Keine Kommentare |

Warum die Griechen Panzer brauchen

Irgendwie kann mich nichts mehr überraschen: Karl-Heinz Grasser ist auf freiem Fuß, Peter Hochegger auch, Graf Alfons Mensdorff-Pouilly und Walter Meischberger sowieso, und die alte Führung der Telekom läuft ebenfalls frei herum (von Karl Petrikovics und Konsorten ganz zu schweigen). Da überrascht es auch nicht sonderlich, dass die Griechen neue Panzer wollen. Schließlich gibt das [...]

[ Mehr ] 10.10.2011 | Keine Kommentare |

Mehr als „nur“ Sex…

Ich gebe zu, dass mir bei der Sache noch immer nicht ganz wohl ist. Eine 41-Jährige hat Sex mit ihrem 27 Jahre jüngeren Schüler. Das muss man sich mal vorstellen. Als sie 27 war und schon ein Kind hatte, wurde er erst geboren. Umgekehrt würde es mich genauso schockieren. Macht ein 41-Jähriger mit einer 14-Jährigen [...]

[ Mehr ] 03.10.2011 | Keine Kommentare |

Brot und Spiele

Zugegeben: Das Publikum auf der Wiesn im Wiener Prater ist gewöhnungsbedürftig. „Hier sind ja nur Sauproleten“, meinte ein Freund schockiert. Nun, wenn er meint, schön und gut. Allerdings war ich ja auch dabei und als Sauprolet fühle ich mich nicht. Andererseits: Einmal im Jahr kann man schon negativ auffallen. Warum auch nicht? Spätestens als die [...]

[ Mehr ] 26.09.2011 | Keine Kommentare |

Die-9/11-Lüge

Ich weiß noch gut, wo ich damals war, am 11. September 2001. In der Wohnung eines Freundes, in Wien, es war am frühen Abend, so gegen 19 Uhr. Ich war zum Essen vorbei gekommen, es gab Brot, Eier, Käse. Nichts Besonderes. Dennoch erinnere ich mich an jedes noch so kleine Detail. Fassungslos sahen wir die [...]

[ Mehr ] 13.09.2011 | Keine Kommentare |

Selbstbedienungsladen

Vorhin habe ich mir vorgestellt, wie hundert Millionen Euro aussehen – in Scheinen. Hundert Millionen Euro sind 200.000 Fünfhundert-Euro-Scheine oder eine Million-Hundert-Euro-Scheine. Wahnsinn! Stellt Euch das mal vor! Ich kann es nicht. Eben diese hundert Millionen Euro, oder zumindest 84 Millionen Euro – das sind 168.000 Fünfhundert-Euro-Scheine oder 840.000 Hundert-Euro-Scheine – sind im Zuge der [...]

[ Mehr ] 05.09.2011 | Keine Kommentare |

Warum uns niemand will

Es ist unfassbar. „Mitzi“ ist unfassbar oder besser gesagt sind es ihre Englischkenntnisse. Dass jemand wie Maria Fekter das ehrenwerte und – gerade in Zeiten wie diesen – wichtige Amt des Finanzministers bekleidet, ist eine Schande. Österreich wird außenpolitisch ignoriert, was wohl allein schon wegen Mitzi nicht verwundert. Doch sie ist nur eine von vielen [...]

[ Mehr ] 29.08.2011 | Keine Kommentare |

Narrenfreiheit

Es gibt Menschen, die glauben an Gerechtigkeit. Daran, dass – um es salopp zu sagen – den Guten Gutes widerfährt und den Bösen Böses. Nun, daran glaube ich nicht. Ein Wiener Scheidungsanwalt sagte mir mal: „Frau Jelincic, san’s net so naiv, Gerechtigkeit gibt’s nur im Himmel – wenn’s den überhaupt gibt.“ Je älter ich werde, [...]

[ Mehr ] 22.08.2011 | Keine Kommentare |

Es wird ernst

Langsam bekomme ich Angst. Überall mehren sich die Anzeichen einer neuen Finanzkrise, und unsere politischen Führer zeigen sich hilflos und überfordert. Die USA ringen mit einem enormen Haushaltsdefizit, in Europa finden Notenbanker und Regierungschefs kein Rezept gegen die rasante Talfahrt des Euro. Ökonomen meinen schon seit Wochen, dass die aktuelle Lage sehr an die wirtschaftliche [...]

[ Mehr ] 08.08.2011 | 1 Kommentar |

Wie krank sind wir?

Ein Zwölfjähriger vergewaltigt seine Schwester und meint, er habe sich nicht viel dabei gedacht, weil er im Internet ja ständig Ähnliches sehe. Ein Vater schwängert seine Tochter, und ein anderer bringt sie, nachdem er sie vergewaltigt hat, um. Eine Mutter quält ihren Sohn, schlägt ihn täglich mit stumpfen Gegenständen wund, bis sich dieser verzweifelt das [...]

[ Mehr ] 25.07.2011 | Keine Kommentare |